Stoppt Tarngrün-Schilda21 (ehem. Freiburg)! !
             Stoppt Tarngrün-Schilda21 (ehem. Freiburg)!                                                !                                                                          

             Projekt-Klartext  ( Symbadisches Info-Blättle )

                         Und täglich grüßt (droht!) die Realsatire.

               Klartext:  Verkotet  ist einfach "beschissen" !

                        Somit:                       

              Kein verklemmter, "scheinheiliger" Doppel-Moral  PC-Wahn.        

             Denn drastische Zeiten... erfordern einfach drastische Worte!

 

                 Was voraussetzt dass es nicht um substanzloses dummes Geschwafel ging, son-

                   dern schlicht um eine, "das Reale ungeschönt drastisch, verfangend, konfrontie-

                   rend widergebende,  Ausdrucksweise".

                   Eine zunehmend komplexe Realität und mit jedem ausgeklammerten, ausgeses-

                   senen Problem schwerer zu lösen, was die deutsch-europäischen Politiker-Kaste,

                   siehe deren "diffuse tägliche Ergebnisse", sträflich ignoriert, oder einfach nicht

                   schnallt.

 

 

                   Seit Helmut Schmidt... alles nur noch  Kanzler-Simulanten!

                   Will heißen: Da von Oben (den etablierten Filz u. Schwarzgeld-Parteien und de-

                   ren Beziehungs-Sumpf) offensichtlich keine vernünftigen Lösungen mehr zu er-

                   warten sind... ausser weiter hirnlos drauflos zu filzen, zu intrigieren, müssen die

                   Lösungen eben von Unten, den Betroffenen!!, kommen.

                   Denen, die absehbar mit der Riesen Arsch-Karte gesegnet sein werden, die am

                   Ende, aber eh Alle an den Backen haben.  Niemand kommt hier lebend raus!

 

                    Die Devise: Aufstehen... aber nicht nur zum herumstehen.

 

                Politik von Unten... nicht unterirdisch!

 

 

 

 

   Empfehlung:Helmut Schmidt Interview mit NZZ.   

   Helmut Schmidt (inzwischen leider Teil der Vergangenheit): über die dramatische

    Zunahme der Weltbevölkerung und den Unsinn, Deutschland / Europa über eine

    konzeptlose, willkürliche Zuwanderung (Migration) retten zu wollen.                                                                         

    Ein fast 90ig-Jähriger demonstriert logisches Denken. (NZZ Interview)   

                                                

                                                      Darunter das gesamte NZZ Interview                             

                                                     

                                                                 Abschließend noch ein NZZ-Artikel zum Thema Flüchtlingskosten.                                                                                   

 

 

 

 

 

 Empfehlung: Etwas Katzen-Video Kost.

  Drei Katzenvideos zur zwischenzeitlichen Entspannung.                                                                                                                           

 

                  Katzen                                               Katzen u. Hunde                                   Katzen vs. Gurken

 

"Menschliche" Doppelmoral !

Der etwas ernüchternde Widerspruch der (Un)Menschlichkeit gegenüber den anderen Säuge-

tieren / Nutztieren (bei nicht wenigen Volksvertretern geradezu kannibalisch... gar das eigene

Volk). Die man zumeist nur als Schnitzel, Gulasch od. Wurst (od. eben Wähler/in) wahrnimmt

und "deren weniger schmackhafte Körper-Reste" im Mülleimer (das Volk vorzeitig im Müllei-

mer der Geschichte!) entsorgt!

Haltlose Gier (fr)isst...  Alles!

Wie die (Ver) Führer so das Volk:

Haltlos gierig und verfressen. Aber immerhin, mit der

Gabel kann Bimbes-Helmuts Mädel der haltlose Gier-

schlund "Merkel-Kasi" schon umgehen.                                                  

"Hab ich dem Mädel alles beigebracht... und hat mich

viel Energie gekostet denn die konnte ja "absolut gar

nichts".

Aber auch Dank dem schönen Schwarzgeld, äh Bimbes

von meinem fleisigen Schwarzgeldkoffer-Träger dem

"Koffer-Wolfi" haben wir das dann schließlich gemein-

sam geschafft. Zum Dank hat mich dann "mein Mädel" umgehend abserviert. 

Das nicht nur mega-machtgierige und verfressene Mädel aus der Propagandaapteilung der FDJ hat schnell ge-

lernt von... "meinem lieben Bimbes Onkel". Und (fr)essen seither nicht nur Volk, sondern ganz Europa! mit Mes-

ser und Gabel.                                                                                                                     Photoquelle: Spiegel.de

 

Der LInk unten ist ein Beispiel (wahrlich nichts für Sensible!), wie in FDJ-Kasis Endzeit-Merkel-

stall im schönen "Lügen und Beschönigungs-Deutschland  =  Fake-Hochkultur der Gegenwart"

mit der Kreatur (letztlich auch dem Volk, "dem Souverän", welchem diese haltlos gierige Person

eigentlich per Eid verpflichtet ist) umgegangen wird wenn diese eben kein erbauliches Schmuse-

tier der nach Harmonie drängenden menschlichen Seele ist.

Oder eben nur Dt. od. Eu. Volk ist und nicht zu "Merkels guten Freunden Bsp. von der Atlantik-

brücke, Goldmann-Sachs oder der Dt. Banks gehört... und nachdem vom Mega-Gierhals Merkel-

Kasi "demokratisch zurecht-manipuliert /entkernt", mit Haut und Haaren aufge(fr)essen wird.            

 

 

 

Projekt-Klartext: 21st Century Schizoid Men=Man!

Aber auch gegenüber ihren "Artgenossen" sind die Konsum-Zweibeiner

zunehmend wahnhaft distanziert und definieren die "einfache Villa als

Mindeststandart von Heim und Herd", um den anderen, gerade noch so

ertragenen, geduldeten konkurrierenden Zeitgenossen, notfalls und äu-

ßerst unwillig, wenigstens das "rustikale Erdloch zu überlassen", ohne

gleich hysterische Verlustängste zu durchleben.                                     

Und fühlen sich noch bei satten Monats-Einkommen von um die 50000.-

Euro !!, als "Echte Verlierer der Konsum-Wahn Zweibeiner-Gesellschaft"!

Nur gesetzliche Mindesteinkommen und Maxi-

maleinkommen gleichen die immer extremeren

(gefährlichen) Wohlstands-Unterschiede "ver-

nünftig" aus. Der Haben-Wahn desEinzelnen,

muss der Funktion, dem "Wohl des gesamten

Kollektivs" maßvoll untergeordnet werden.

Des einen Vorteil ist des anderen Nachteil da die gesam-

te zu verteilende Geld (Wohlstands) Menge in deren Rah-

men sich die Reichen kritisch zunehmend separieren, re-

lativ konstant bleibt.

 

Reichtum geht nicht ohne Armut (Verzicht!) aber Armut verringert sich bei weniger Reichtum

(hinnehmbarer Verzicht!!) und besserer Verteilung. Wir müssen die Extreme unterbinden (ver-

nünftig angleichen!) damit diese Verwerfungen, diese geduldete, ja durch eine gewisse a-sozia-

le Politik (Merkelstall-Politik)

stoisch fatal geförderte Un-Gleichheit (Un-Gerechtigkeit!), die eigentlich diametral zu unserem

Grundgesetz steht nicht noch gänzlich irreparablen Schaden verursacht der auch aufgrund der

Gewohnheit (samt Gewohnheits-Recht!) nur sehr mißmutig angegangen werden wird.

Aber wir brauchen dringend eine respektvolle, allgemeine Perspektiven schaffende Angleichung

der Einkommens und Wohlstandssituation.

Wobei natürlich nicht angehen kann, dass die einen nur an die Vermehrung denken, das Drum-

herum, das Soziale-Ganze ihnen aber letztlich genauso am A… vorbeigeht wie denen die Oben

sitzen und denen die Belange der sich vorrangig exzessiv Vermehrenden (ohne Hirn und Ver-

stand bei eh geringer Existenzgrundlage, diese durch geradezu zwanghaft rituelles karnikel-

populieren gänzlich ruinieren!) durchaus nachvollziehbar am A… vorbeigeht.

 

Wenn sich die Einkommen (Oben wie Unten) mehr am linearen Mittel orientieren müssen, ergibt

sich logischerweise eine ausgewogenere Verteilung des Wohlstandes. Die Spitzen nach Oben

und Unten werden gekappt und durch die Umverteilung sicherlich eine spürbare Belebung (nicht

nur im Binnenmarkt) folgen.

Will heißen wenn wir die Spitzen des Reichtums kappen und das Geld dazu benutzen einen Min-

destwohlstand zu erzeugen, verringern wir logischerweise auch die Armut (falls diese nicht das

Resultat eigener grober Fahrlässigkeit, Nachlässigkeit ist) und verstärken das Fundament.

Hier liegt auch die Aufgabe der Politik, durch entsprechende Gemeinschaftsstruktur,  Bildung,

einem Zukunfts-gerichteten Arbeitsmarkt  (Erzeugung, Produktion, Handel, Verwaltung, Betreu-

ung usw.) das Geschehen und  die weitere Entwicklung, konstruktiv im Sinne der gesamten

Staats-Gemeinschaft ja des europäischen Kontinents, mit der Folge (Impuls) evtl. dringend an-

gesagter globaler Veränderungen,  zu beeinflussen.

Wahnhafter Reichtum und Wohlstand der Einen… bei eher moderater, konzep-

tioneller Vermehrung!

Wahnhafter Kinder-Reichtum und logischerweise Armut der Anderen... bei fata-

lem, konzeptlosen Vermehrungs-Wahn!

 

Durch die von Merkel initiierte Migrationswelle haben wir uns nun „Renten- Retter“ in Massen

ins Land geholt, die genau das 2te Prinzip bevorzugen (extremen Vermehrungsdrang bei reli-

giös begründeter Bildungs-Resistenz) und wir uns und unsere Rente durch die explosionsarti-

ge Vermehrung dieser überqualifizierten Renten-Retter… nicht mehr werden retten können.

Ich spreche hier wohlweislich „nicht von der logischerweise existierenden Minderheit problem-

los kompatibler Migranten (Neubürger/innen!)“, die allerdings die große Mehrheit der Nicht-

kompatiblen bestätigt. Um die es mir geht und in der ich und sehr viele andere eine immer of-

fensichtlicher werdende, auch für vorsätzlich blinde Erkenntnis-resistente Pädagogen, die mit

der sich "ohne Hirn und Verstand und irgendwelche Rücksicht auf das Gemeinwesen eifrig ver-

mehrenden  Masse der Hilflosen ihr Brot verdienen, große Gefahr für unser Staats-Gefüge un-

sere Staats-Gemeinschaft) sehen.

 

Es hat sich ja auch schon früher bestätigt und bestätigt sich in stagnierenden Entwicklungslän-

dern täglich: dass willkürlicher, egoistischer Kinderreichtum (denn man ist zwar reich an Kin-

dern, diese jedoch arm an Zukunft!) zu Armut führt oder diese festschreibt (abgesehen von

mir sehr wohl bewußten anderen Faktoren) , während die die mit Verstand ( Vernunft) planen

(eben auch ihre Nachkommenschaft) sich eher Wohlstand, Weiterkommen und damit eine Zu-

kunft für ihre (etwas wenigeren!) Kinder schaffen (sichern!).

Somit: Reichtum und Armut angleichen, aber dazu vernünftige Bedingungen schaffen, not-

falls erzwingen (per Geburtenkontrolle!!).

 

 

 

 

Täglich grüßt (droht!) die (religiöse!) Realsatire!

"Der Schurkenstaat in unserem Bett"!

Interesssanter Artikel von Jens Berger, auf NachDenkSeiten: 

 

 

                                                      Täglich grüßt (droht!) die (religiöse!) Realsatire!

                                                   Seyran Ates, Abdal Samad und Henryk M Broder treffen sich, geschützt durch

                                                sage und schreibe 12!!! Beamte der Bundepolizei zum interessanten Gespräch

                                                in der liberalen Moschee von Seyran Ates in Berlin.

 

                                                    Seyran Ates: Deutschland 2017 - Versuch eines liberalen Islam, jenseits der

                                                                      laut dessen Propheten vom "Echt-Mann Gott" (Männer-Gott)  unabdingbaren zweitran-Z                                                                        gigkeit (Unterwerfung!) der Frau.

                                                                      Die allerdings auch im "Neuen Testament", dem Männer-Gott Buch der Christen (der an-

                                                                      deren Abrahamitischen = Neo-Jüdischen Religion, mit Männer verherrlichendem, orien-

                                                                      talischem, patriarchalischem Background),...

                                                                      siehe Bsp. Timotheus 2 /11 u. 1 Korinther 11 / 6 - 7

 

EMPFEHLUNG:Über den wahren Glauben!

Hamed Abdel-Samad, Islamkritiker aus Ägypten, der nach einer sehr strengen

islamischen Erziehung und aus seiner späteren Mitgliedschaft bei den Moslem-

brüdern ausgebrochen ist nachdem er im Westen Dank konsequenter Selbstre-

flektion eine gesunde Distanz geschaffen hat. Weshalb er nun nicht mehr ohne

Polizeischutz auf die Straße kann...

Weil ihm "religiöse Faschisten (islamistische Dumpfbacken), die keinerlei

Kontroverse bezügl. ihrer geheiligten monotheitischen Religion die alle an-

deren als Ungläubige bezeichnet, denen ein Platz in der Hölle gewiss ist,

ertragen können, nach dem Leben trachten... und das in Deutschland 2018.

                        

Hamed A. Samad: Gespräch mit der NZZ (Neue Züricher-Zeitung).

                                                                                                                           Tarafa Baghajati  vs. Hamed Abdel-Samat über Islam.

Projekt-Klartext:

Männer-Religion ist nicht Gottes Werk!

(Denn das "Absolute Ganze (Gott?), ist keine ein-

fältige Energie die sich für überhebliche männli-

che Zweibeiner (schlicht funktionaler Bestandteil

seiner Schöpfung), zum Rechtfertigungs-Affen

für die "Fehlinterpretation ihrer Funktion" macht.

Sondern der Menschen,... die sich in ihrem Größenwahn einen

möglichst passenden (monotonen) Gott erschaffen (erdenken!)

quasi Art-gerecht zusammenfantasieren. Der ihnen dann gar

noch per "persönlicher Kontaktaufnahme, sein für Gott (das Absolute!!!) doch recht einfäl-

tiges und eher "irdisch-männliches Programm" auf die Tontafel, PC, Laptop oder Handy diktiert.

Und dem diese, das "Wort Gottes" verkündenden" von "ihrem Gott" sorgsam auserwählten Prop-

heten samt ihrer gutgläubigen Gefolgschaft (willenloser Schafherde) nun per religiösem Ritual

eifrig huldigen. Eine teilweise fatale Zusammenrottung der scheinerleuchteten Echt-Männer,

samt deren "dezent überzeugten" rechtlosen Weiber (Frauen!).

Und die nun Jede / jeden neutralisieren (liquidieren) der sich diesem zunehmend kollektiven

Wahn verweigert, da sie / er lieber seiner / ihrer eigenen Erkenntnis (Wahn) folgen, huldigen

will anstatt einem fragwürdigen, "patriachalischen Echt-Mann-Gott" (Gebilde).

Und... weil ja logischerweise nur "eigenständiges wahrnehmen, denken (sich, das Ganze, selbst

erkennen / reflektieren) zum Ziel  eines sinnvollen, individuellen Dasein, als wichtiger Bestand-

teil (Element), eines solidarisch existierenden, kommunizierenden Kollektivs, ergebnisorientier-

ter unabhängiger Geister führt.

 

               Die als "konstruktive Dialog-Gemeinschaft gleich-wertiger ernsthaft Denkender",

               lernen, das Absolute Ganze, "ihr absolutes Ganzes (Gott?)" zu begreifen.

                      

Drückt sich wahres, elementares Interesse am Ganzen (Gott?) durch reduzierte (einfälltige) Ritua-

e aus? Oder ist es sinnvoller die "Vielfalt des Ganzen" in dir,... durch dich reflektieren zu lassen? 

Diese täglich zu realisieren?

 

              Engstirnige Religion ist das eine, der offene Dialog mit dem Ganzen... das andere.      

                Die Frage ist: Was bringt mich / dich dem Ganzen (Gott?) näher?

              

Religion ist defintiv Menschenwerk (Männerwerk!!). Die einem wirklich mental offenen, Ergebnis-

orientierten Sein, einer "wahrhaftigen Auseinandersetzung" mit dem Absoluten Ganzen (unserem

Absoluten Ganzen = Gott?), wie ein geradezu vorsätzlich drohender, dauerhaft erigierter Riesen-

penis (Mega-Ego)", letztlich nur irritierend (irreführend!), im Wege steht.

                        

Religion bietet gewiss geistigen? Halt, Motivation, um dieses unfassbare geradezu schizophrene

und irgendwie zynische Sein zu verkraften. Aber der bedingungslose Weg der Erkenntnis, das rea-

lisieren des Absoluten Nichts, Gottes?, erfordert jeglichen "scheinbaren bequemen Halt", in einer,

uns von Gott? ermöglichten (gegebenen?!?) "scheinbaren  Realität", die für unsere untergeordnete

Existenz allerdings die "unabdingbare Grundlage" ist, irgendwann (besser früher als zu spät!) auf-

zugeben.

Denn mit dem absehbaren Tod fallen wir dann eh zurück ins "haltlose, Absolute Ganze / Nichts,

ins Göttliche?.

 

                Und sich mental darauf:"den Totalverlust subjektiver Existenz, Wahrnehmung" vor-

                zubereiten... ist sicherlich nicht sinnlos.

                         

                These: für den Mann ist der Tod (die Situation nach dem Orgasmus) Leere / Be-

                freiung?  Für die Frau möglw. der Moment des Beginns einer Transformation zur

                "Mutter".   

 

                 Wo leiten sich hier angebliche Gott-gegebene Sonderrechte des Mannes ab??!...?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 EMPFEHLUNG: Etwas Drogen-Musik der Siebziger (3 Bspl.).

 Die etwas andere eher experimentelle Klassik-Rock-Jazz Musik der Ziebzigerjahre.

               

 Atom Haert Mother (Pink Floyd)                      April (Deep Purple)            21st Century Schizoid Man (King Crimson)

 

 

 

 

 

      

 

Und täglich grüßt (droht!) die Realsatire!

Photo anklicken und sich wundern!!

Endstation Merkelstall

 (ehem. Deutschland).

 

Für alle Alten,... ohne reichlich Kapital / Eigentum

sieht es in Kasis-Merkelstall (ehem. Deutschland)

zunehmend ( dramatisch ) beschissen aus: Ruck

zuck vom potentiellen Rentner,... zum real existie-

renden Flaschensammler.

Und selbst an den Not-Futterstellen, den "Tafeln"

werden die mit großzügiger Minirente gesegneten

ehem. Aufbauhelfer zunehmend von rücksichtslo-

sen Echt-Mann Ellenbogen-Subjekten, Clan-soli-

darisch ins Abseits traktiert.              

Bleibt nur noch der schwache Trost auf ein gemütliches Billig-Pflegeheim in Bulgarien, Rumänien". Denn

die hiesige Betreuungsindustrie hat sich inzwischen ein (momentan noch) profitableres u. dazu massiv

nachwachsendes "und für unser Land so existenziell wichtiges Renten-Retter Klientel" erschlossen. Und

betreibt nun ein zutiefst ehrbares, den Staat (und deren Alte!?!) sicherndes "Renten-Retter Sponsoring"!

Umhegte, gepflegte Renten-Retter, die in Clanstärke (teilweise über 1000! Verwandte), vorrangig durch

den Sozialen-Topf existierend, uns zeitnah unter ihrem verständnisvollen Glaubens-Joch, und gänzlich

im Schweiße ihres (oftmals recht kriminellen) Angesichts die (alp)taumhafte Merkel-Mega-Propaganda

Rente (Kasis Goldmann-Sachs Bimbes-Wahnwelt!) auf ewig sichern werden!  

Während uns das Merkel-Kasi (Bimbes-Helmuts Mädel) in seinem die asketische Figur betonenden Gold-

mann-Sachs-Bimbes Hosen-Anzug, auf ihrer alten FDJ Block-Flöte, dazu einige fromme, tröstende Lied-

chen, wie "ihr Kinderlein kommet" spielt. 

Und froh ist dass ihre auf 70% Opportunismus basierende gesamt-gesellschaftliche Perspektivlosigkeit,

die zynische Basis ihres fatalen Machtgefüges, durch die, zu 100% von ihr abhängigen "devoten Gefolg-

schaft" nicht lauhals angezweifelt werden kann / wird.

Und als das entlarvt was es ist: Eine reine Fata-Morgana! Eine substanzlose, hohle Propaganda-Inszenie-

rung die nur noch durch verdrängen der Realität, bei umgehender Beseitung von "gefährlichen, mahnen-

den Realisten" halbwegs funktionieren kann.

                                                                                                                                  Photoquelle/Grundlage: Spiegel.de

 

 

           Frage:  Ist diese Person (Merkel-Kasi) auf den unten verlinkten Videos im Be-

            sitz ihrer geistigen Kräfte, oder "fataler Ausdruck" einer schon sehr früh gra-

            sierenden Machtgier, die sie in ihren frühen FDJ-Kasi Tagen max. opportunis-

            tisch (Laut eigener Aussage:tatsächlich 70% echter geiler Opportunismus) und

            effektiv intrigant, optimal für sich zu nutzen wusste (obwohl ihre christliche?

            Erziehung sie ja eigentlich "eher zu Demut vor dem Ganzen", denn "einem fata-

            len individuellen menschlichem Größenwahn" leiten sollte)?...

 

            Lange bevor der liebe Bimbes-Onkel Helmut "seinem Mädel" zusätzlich das

            "erfolgreiche essen der Partei und des Volkes mit Hilfe von Messer und Gabel"

            beibrachte? Und "sein Mädel" gegen ganz Europa von der Kette ließ?

 

 

                                FDJ-Propaganda plus Bimbes-Helmut Turbo-Ladung?

 

 

 

 

 

 

  EMPFEHLUNG: Nochmals Helmut Schmidt.

  Helmut Schmidt über Thilo Sarrazin und Zuwanderung ( Bei Maischberger)

 

 

 

 

 

                                                                              (Kontrast) Fitness: Planks und Andere Übungen

     Spiegel: Pflegekatastrophe in Deutschland ! 

 

In eigener Sache:

Alter schützt "nicht immer" vor Erkenntnis...

und der unumgänglichen Notwendigkeit ent-

sprechend zu handeln,... wie in meinem Fall:

Obwohl schon ein "ziemlich harmoniebedürftiger

alternder Sack", der eigentlich so gar keinen Bock

mehr auf unnötigen Stress hat, aber...

nach Herzinfarkt auf Harz4... und demnächst evtl.

in Bulgarien oder Rumänien im Billig-Pflegeheim auf

die Altersgerechte Organentnahme zur Deckung der

entstandenen Kosten warten?

Wenn nicht Dank Klima-Katastrophe der ewige Som-

mer (immer geil Party!) noch dazwischen kommt? Oder mir als Mitglied einer ungläubigen Minderheit

in naher Zukunft eh sämtliche Rechte entzogen werden und ein "angemessener Platz" auf der nächsten

Müllhalde zugewiesen wird? 

Leider ist die reale Existenz (Leben im Hier und Jetzt) verbunden mit Notwendigkeiten, Bedingungen

und leider komplett dilletierendem Führungspersonal das diese Bedingungen gestaltet (verunstaltet)

was mich dazu zwingt aus der Erkenntnis meiner Restlaufzeit nochmals mühsam ins Handeln überge-

hen zu müssen. Logischerweise auch im Sinne und zum wohle anderer, die in einer ähnlichen Situa-

tion sind. Und das sind wahrlich nicht wenige... und sie (Wir) werden immer mehr!

 

           Deshalb: Politik von Unten... nicht unterirdisch!

Alter schützt nicht davor, je nach Status erken-

nen zu müssen, zunehmend als Ballast wahrge-

nommen zu werden, den man sich am liebsten

umgehend vom Halse schaffen möchte.

So wenig wie Kindheit und Jugend automatisch

eine Option auf eine "lebenswerte Gegenwart u.

Zukunft" sind und somit eine Garantie sind, nun

eben nicht irgendwann in eine derartige Situa-

tion zu kommen.

Und Zukunft... ist ja erst Übermorgen!

Über die sich Mädchen und Jungs natürlich eh

keinerlei unnötige Gedanken machen müssen,

da ja wie täglich erfahrbar / spürbar alles in

"besten Volks-Vertreter Händen" ist.

 

 

 

Und keinererlei jähe Ernüchterung das scheinbar

so hoffnungsvolle glüx pilz Kinder-Werbe Blick-

feld trüben kann.

 

 

 

 

 

 

                                     Ob Merkels-Stall (ehem. Deutschland) oder wie hier in Tarngrün-Schilda21                     

                                (ehem. Freiburg), genau so sieht "erfolgreiche" Deutsche Sozial-Politik aus!

                                Und diese Situation (interne Migration) wird durch die von "kopflosem Grö-

                                ßenwahn" geprägte Verwaltung der Migration von Außen, mit an "absolute

                                Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit" nicht besser!

 

                               Deshalb: Politik von Unten... nicht unterirdisch!

 

 

 

 

 

EMPFEHLUNG: Karsten Maschmeyer der AWD-Drückerkönig:

Die Hannover Connection (Schröder, Wulf, v. d. Leyen ua. A.), der Deal mit Riester und

Rürup (Private Rentenvorsorge!). Wenn korrupte Politik mit rücksichtslosen Geschäfte-

machern ihre (deren) dubiosen Geschäfte "unter guten Freunden" tätigt.                                                                                NDR Fernsehen                               NDR Fernsehen

 

Darunter: Sat1 Start UPs mit etabliertem Gauner Maschmeyer im Aufzug.

 

 

 

 

 

            "Ausschließlich zum Wohle" des

          Volkes,... dem Souverän!

 

                   Politik ist definitiv keine Spielwiese....

                   für unreflektierte Narzissten, die ohne Skrupel bereit sind Wohl

                 und Zukunft ihrer vertrauensvollen Wähler (Mitmenschen!) dem

                 eigenen Kleingeist (dominierender Teil eines kranken, wahnhaf-

                 ten Mega-Ego zu opfern!

                     Div. "Volks-Vertreter" (Amtsgebunde Repräsentanten) schweben aber teilweise

                     dermaßen irrational abgehoben (grassierender Merkel-Macht-Wahn) jenseits dem

                     Wohle (Willen) des Volkes (dem eigentlichen Souverän), welches Sie unter Eid zu

                     sichern und zu mehren versprachen, dass Begriffe wie "Geisteskrankheit od. Ver-

                     haltens-Störung" oftmals gar nicht abwegig sind.

                     Deshalb braucht Politik Kontrolle. Da im Deutschen Verfassungs-Gericht schon

                     genug Vetreter (Bsp. Müller CDU) oder Günstlinge der Parteien vertreten sind und

                     somit gewisse Zweifel an einer tatsächlichen Neutralität des Verfassungsgerichts

                     durchaus berechtigt, muss das Volk (der eigentliche Souverän!!) das im Deutschen

                     Grundgesetz verankerte "Recht (Pflicht) zum Widerstand", bei akuter Gefährdung

                     des Staatsgefüges wahrnehmen, da dieses Staatsgefüge ja geradezu offensichtlich

                     derart durch die Parteien instrumentalisiert wird, dass diese das Verfassungsge-

                     richt als Teil ihres Instrumentariums betrachten ihre Politik (ihr kollektives Ego) zu

                     realisieren, ob mit oder ohne das Volk, sprich: Bei Bedarf knallhart gegen das Volk

                     (den Souverän!).

                     Dabei möglichst immer mit genug "opportunisischem Beiwerk" damit das demokra-

                     tische Gesamt-Blendwerk erhalten bleibt.

 

 

 

        Die Gebrüder Salomon: Didi und Klon Martin !

 

Der Alleinherrscher geht... und

der "Alles-Besser Klon" kommt.

"Du Mama, schau mal, das ist der Martin,

mein Partei-unabhängiger OB-Klon und

Konkurrent von der SPD!

Alle Achtung, bis auf die Brille und die

etwas schwuchtelige Krawatte, haben die

von der SPD, mich... äh meinen St. Martin

doch echt gut hinbekommen!

Ach übrigens, wer war denn diese mega-begeisterte Jüngerin hier aus Freiburg die

dir unbedingt ihre Stimme geben wollte,

weil sie offensichtlich weiß dass Du als

verlässliche, unbefleckte Wahrhaftigkeit,

als mega-grüner und mega-sozialer Ret-

ter Freiburgs", und als wahrer Mann Gottes der seine Gegner selbstlos segnet und bei (seinem) Gott für einen

absolut fairen Wahlkampf betet eben "kein mieser kleiner Blender mit gottgefälliger, fast schon kleinkriminel-

ler Doppel-Moral Energie bist?!?

Aber nun mal so ganz unter uns Salomons! Martin du "gottesfürchtiger ehrlicher Fuchs", ist deine Schwester

Martina die irgendwo hier in Freiburg methaphysisch leben soll, während sie in Wien tatsächlich existiert,...

ebenso abgebrüht / abgezockt wie Du?

Aber jetzt erst einmal herzlich willkommen, in meinem,... äh unserem schein-heilen unmüssigen Freiburger

Polit-Sumpf! Du sagst ja selbst: wer rastet der rostet und ich setz einen drauf und sage: nur gut geschmiert

läuft das verfilzte Getriebe!     

Also mein lieber St.Martin, auf gehts die kommunale Schafherde wartet schon."                          Photoquelle: Horn

 

 

 

                     Real-Politik = Real-Satire?

              Tarngrün Schilda-21 (ehem. Freiburg i. Brsg.)

           Der Rotteckstrecken-Schwachsinn: Schilda jubiliert!

Wer braucht schon ein "grünes Zentrum"

wenn, Dank Charta von Freiburg: "Green-

City" vollkommen ausrecht!

Und man unbedingt da eine Straßenbahn-

linie bauen möchte wo nur,... sorry, sorry:

Schwache Köpfe (Schilda-Mutanten), eine Straßenbahnlinie bauen würden,...

da an in diesem Bereich eine Straßenbahn

kompletter Un-Sinn ist. Daenn dieser Be-

reich wird noch ausreichend noch durch

die vorhandene Kaijo-Strecke (200m pa-

rallel!) abgedeckt ist.

Am Bahnhof vorbei plus einer Doppelhalte-

stelle am Haupteingang! Von Vauban, Rie-

selfeld, Zähringen "Energie und Zeit-spa-

rend" direkt an den Hauptbahnhof). Und die Innenstadt eine große "unbehinderte Fußgängerzone u.

Parkanlage (zum flanieren) mit jew. Zuwegung für Anwohner, Hotelgäste u. Andere.  Photo: Stadt Freiburg

Real-Politik in tarngrün

   Schilda-Freiburg21

the  Green-City... Fake.

Der Natur bereinigte Party-Platz mit dem

Fine-Art gerechten Digital-Kot Monolit... 

Symbol für das neue Naturverständnis in

Tarngrün Schilda-Freiburg 21 the "REAL

GREEN CITY"! 

Denn genau so bekämpft man bösen Flä-

chenfraß und das heimtückische Insekten-

sterben: Indem man diesen, einfach des-

sen Nährboden,... die exzessiv wuchern-

de Willkür-Naturlandschaft  entzieht.

Frage: Muss man, um einen 12 Millionen Euro teueren Platz zum geil abhängen und chillen zu ermög-

lichen ca. 100 Bäume fällen, für ca. 14 Millionen Euro eine Brücke abreißen für ca. 1,5 Millionen eine

Brücke stabilisieren, eine Tiefgarage umgestalten u. v. m. und das ganze um eine absolut unsinnige

1,9 km lange Schilda-Strecke (eine einzige Linie (5) nutzt diese Strecke!!) zu ergänzen, die mit ihrem

1,2km Schienenkörper dazu in der "Innenstadt" Barrieren schafft... anstatt Barrieren abzubauen!?!

Und am HBF, da wo eine Straßenbahnanbindung (Zähringen, Vauban, Rieselfeld  direkt vor den HBF)

wirklich Sinn ergäbe... Null Lösung. 

Wenn diese jämmerliche Schilda-Nummer die in ihrer konfusen Konzeptsionslosigkeit ein absolute

Armutszeugnis sog. "Stadtplanung" ist, das Maximum an kreativen Möglichkeiten der hiesigen Volks-

vertreter und deren ausführenden Behörden bedeutet,... dann gute Nacht.

Mit dem Wolfswinkelstadion folgt schon die nächste geistige Großtat! Freiburg verschenkt Grund-

stück im Wert von ca. 180 Millionen Euro abzl. 16 Millionen Euro Kaufpreis. Und packt noch 55 Mil-

lionen Euro für Infrastruktur oben drauf.  Ist dies noch Schilda oder schon Freigang aus Psychiatrie?

                    

 

 

 

            "The Green City" vs. Charta von Freiburg:

 

             Nachhaltig und Ressourcen-schonend?!?

              

              Fatale Tatsache unter Stadtplaner Haag:

             Wer baut, egal was und wie, hat einfach immer Recht!       

            Und wir als Volksvertreter sind nur dazu da,... dies der kommunalen

            Schafherde... unmüssigerweise als absolut altenativlos zu vermitteln.

 

             Notfalls eben per passendem Volksentscheid!

 

   

   Naturverständnis a la Tarngrün-Salomonia21 the Green City

                                                                                       (Fake).

 

 

Tarngrüne Stadtplanung nach Schilda-

Art vs. dreist störende Natur...

 

Wenn Schilda-Hirnschmalz über natür-

lich funktionierende Hirnzellen siegt...

 

funtioniert der mit Fremdgeldern ge-

sponserte "tarngrüne wohlige Selbst-

betrug" !

 

Das "zynische Ergebnis" wird dann ent-

sprechend zweckmäßig verklärt eifrig

bejubelt.

Baumfrevel in Tarngrün-Schilda21

the "Green City" bedeutet:     

Dass ein echt frecher Baum frevelnd am

falschen Standort gewachsen ist!

Deshalb ganz klar! Umgehend konkrete

Sanktion in Form artgerechter Stillegung!

 

Diesem frech am falschen Standort wucher-

nden Baum, der der "großartigen Schilda-

Verkehrsplanung" von Tarngrün-Didi  und

seinen unmüssigen Mannen im Wege stand,

wurde per dezenter Stilllegung a la "Green

City"-Fake, eindeutig klar gemacht wie er

Didis Green Schilda-City zu verstehen hat!

Wer frech drauflos wuchert... spürt umge-

hend Didis Kettensäge!!

 

 

Dem absolut nutzlos willkürlich wuchern-

den Baum, der unserem "alternativlosen,

grandiosen Rotteck-Schilda Konzept" so

frech im Wege steht, keine falsche Gnade! 

 

 

Und was sind schon lächerliche hundert

Bäume, gegen eine mit zig Millionen Euro subventionierte geile Schilda-Mobilität in

unserer Mega-Green City?

Tarngrün@Schilda-Freiburg21.com?

 

 

 

 

Meine Meinung:

Diese, das Altstadt-Bild komplett ruinie-

rende Schilda-Strecke braucht wirklich

kein Arsch!

Barriere-Effekt ist 100%, gekostet hat sie

eine Unsumme (hauptsächlich Andere!).

 

Die geile Allee der toten Bäume!

Das sieht doch schon viel, viel besser aus,

diese geilen Schwarzen Stelen!

Wenn die erst einmal als Symbol des Thrium-

phhes des Endzeit-gerecht agierenden Homo

Sapiens über Standort-fremden Baumbewuchs

in Homosapiens-Ballungsräumen stehen, für

die kreativen Hohlpfosten die diese Planung

zu verantworten haben,... eine "glorreiche Al-

lee der toten Bäume" erschaffen haben, freut

sich doch das "siegreiche Schilda-Gemeinde-

ratherz". Noch ein paar LED-Leuchtkörper an-

bringen und schon ergibt die ganze Strecke

einen "großartigen stadtplanerischen Sinn"!!

 

 

                     The Green City Fake

     Der Alte Rotteckring der leider keinen Landwasser Beton-Flair     

     hatte , denn es waren einfach zu viele richtig schöne Bäume.                                                  

 

 

                     Hau weg den alten Baum-Scheiß! 

 

                     Aber natürlich nur nach tarngrün

                     verschwurbelter Pädagogen-Art!

 

                     Kompletten Schwachsinn als päda    

                     gogisch wertvoll und somit unum-

                     gänglich verkaufen.

 

                     Denn kein Mensch braucht diese

                     teuer Schilda-Strecke! Außer dem

                     zwanghaften Planer der wider bes-

                     serem Wissen an ihr festhält.        

 

                          Tarngrün Schilda21 (ehem. Freiburg)

                     hat nun diesen "echten Landwasser-

                     Stadtrandflair" sogar  mit passender

                     Chill u. Partyzone!

                       Dank mega-geiler: EGO-BIO Endzeit-

                       Party-Altstadt Planung" im tollen "tarn-

                       grünen, neofeudalen Groko-Design"!

                       Alles praktisch in Beton gegossen oder

                       gefliest u. Hight-Tech zugrunde gestylt!

                       Ein paar niedliche kleine Bäumchen (eher

                       Äste!) setzen wir natürlich auch noch! Die

                       mit viel, viel Glück irgendwann tatsächlich 

                       richtige Bäume simulieren.

Wäre Alles nicht "Schilda-BIO City" ge-

recht gewesen...

hier einfach eine schöne Parkallee von Fried-

richring bis Kronenbrücke, mit Zufahrt für An-

lieger, Tiefgaragen-Nutzer und diverse Hotel-

gäste, sowie begrüntem Platz vor dem KG 2.

Und Dank Panzerglas, überquerbarer Fahrad-

Tiefgarage vor der UB, für 20 Millionen an-

zulegen... und vom Siegesdenkmal über den

Hauptbahnhof... mit Doppelhaltestelle vor

dem Haupteingang des Bahnhofs,... weiter

über die Heinrich v. Stefan Straße Richtung

Vauban, Rieselfeld (oder als "Altstadt-Bahn"

über die Johanniskirche wieder zum Sieges

denkmal mit 1-2 Touristenfreundlichen kos-

tenlosen Uralt-Straßenbahnen), kurze Fahr-

wege zu nutzen??!?

Nein, denn jew. direkt vom Stadtrand zum Bahnhof,... ohne irgendeinen Umweg, ist ja viel zu Kostenspa-

rend, Energiesparend, somit zu nachhaltig und natürlich viel zu Barrierefrei! Und warum eine Brücke ste-

hen lassen wenn man diese für Millionen auch abreißen kann?!?

 

Und warum in einer "Green-City" Innenstadt nicht zig schöne Bäume fällen wenn man diese

doch durch einen schlecht querbaren (Es lebe die Barriere!!) hässlichen Schienenkörper "mit

Alibi-Begrünung" ersetzen kann?!? Und mit den "riesigen mega-geilen schwarzen Stelen"

alle 30m endlich die hässlichen alten Wiehre-Hütten wahrnehmbar verschönern kann!?!

 

Echt Charta von Freiburg-gerechte Tarn-

grüne Schilda21 Haag-StadtPlanung.

 

Alle 30 meter ein als Lampe getarnter rie-

siger schwarzer Pfahl und dazwischen ein

paar lächerliche Alibi-Baumkrüppel...

Da freut sich das tarngrüne Schilda-Herz.

 

Tarngrün-Schilda21:

In unserer Tarn-Green City fühlen sich die

Bäume wie unter guten Freunden. Denn hier

beim Baumflüsterer-OB Didi S. und dessen

Didi Gemeinderat, sind sie eben nicht nur

eine "rein zweckmäßig geduldete Ego-Bio

Deko-ration"!

 

Alles echt Charta von Freiburg gerecht!

Keine Bange Salomonier, Wir, euere kom-

munalen Oberhirten, schaffen wie schon

am kahlgeschlagenen Rotteckring, konse-

quent Platz für megageiles Neues!!

Was zwar nicht wirklich einen Sinn ergibt

aber dafür einige zig Millionen kostet und

die schöne Kohle dann nicht an anderer

Stelle, für Bspl. sinnvollen Wohnraum in-

vestiert werden muss.

 

 

 

 

 

 

 

 

   SC Stadion:

  Vorschlag der Vernunft!

    Gebt dem Fußballgott was des Fußballgottes ist und dem finanzierenden Fan,

    der vorfinanzierenden Kommune was deren ist, und vor allem was Zukunfts-

    sicher ist.

      Der geile Fußball Geld-Tempel für den geilen Fußball-Geld Gott an der richtiger Stelle... und

      mit zukunfts-trächtigem ganzheitlichem Konzept (so dass die den Laden finanzierenden Fans

      in "evtl.,... eher absehbar! schlechten Zeiten" nicht die Arschkarte in der Hand haben).

 

 

 

 

 

 

 

 

Ca. 130000qm potentielles Bauland für Naturgemäs-

ses, Urbanes-Wohnen-Leben-Arbeiten ( im Wert von

ca. 150 Millionen Euro!) verschwenden?

Alles angesichts der eklatanten Freiburger Wohnraum-

not, und trotz "Charta von Freiburg" und "Nachhaltig-

keits-Rat Freiburg"... the "Green City" ?... !... ??

 

 

 

          Hier werden Wir (Sie) gesehen!

 

      Neues SC-Stadion:

       Das XXXL-Mömax-SOLVAY Stadion!

                                                   

                          Der pass-genaue Freiburger „Fußball-Gott Geld-Tempel“

 

 

 Gewerblicher Fußball im multifunktionalen Gewerbe / Wohnkomplex!

 Komplett bepflanzt als sog. Vertikaler Garten nach Demeter Status.

 

     

               Warum potentiellen ruhigen Urbanen-Wohnraum für gewerbliche Fußballorgien und andere

               Partys opfern, wenn es auch anders geht?!

 

                 Warum Natur für Übungsplätze denaturieren, wenn man diese auch per Sponsoren-Vertrag

               nutzen oder günstig pachten kann?!

 

               Warum Grund / Natur für „Parkplätze“!!! versiegeln… wenn man auch durch ein intelligentes

               Parkplatzmanagement zu einem befriedigenden Ergebnis kommen kann?! Und dabei immer

               noch einen „von Anderen finanzierten 11Millionen Zuschuss“ abgreifen kann?!  Und schon

               genutzte oder versiegelte Fläche kreativ umwidmet?!

 

               Warum Segelflieger / Fallschirmspringer vertreiben oder eine unbefriedigende riskante Not-

               lösung (mittige Grasbahn) zweckmäßig herbeijubeln müssen, …wenn es auch anders geht?!

 

               Warum startende Flugzeuge gefährden, diese Gefahr durch fragwürdiges Gutachten verharm-

               losen müssen, …wenn es auch anders geht?!

 

               Wieso sollen Flieger / Nutzer des Flugplatzes nicht etwas zusammenrücken wenn dies doch

               möglich ist, und der Sache, dem Wohle Aller dient?!

 

                Wieso keine „Ganzheitlichen Lösungen“ suchen falls dies irgend möglich ist ?!?...!

              Ressourcen (Natur, Wohnraum, Finanzen usw.) schonender Kompromiss für Gegner und Be-

                fürworter eines Fangerechten, neuen SC-Stadions (SC Fußball-Gott Tempels).

 

               Entsprechend der "Charta von Freiburg", dem angeblichen Anliegen des Nachhal-

              tigkeitsrates sowie der im Perspektivplan 2030 besonders thematisierten Freibur-

             ger Wohnraumnot?!

 

                 Fakt:

 

                Ich erst (aber umso zügiger!) Kontakte mit Leuten knüpfen muss, die in meinem Gegenvorschlag

                eine nachvollziehbare Möglichkeit, einen Kompromiss sehen, der den Stadion Standort nicht in der

                Weise verändert, dass „echte SC-Fans“ Ihr Stadion (ihren SC Fußball-Gott Tempel) irgendwie dis-

                kriminiert / kastriert empfinden (Stadion am Hintern vom  XXXL? Kein Bock!!) wie in der Spiegelva-

                riante.

           

           "Guter Fußball" im "gut durchdachten Multifunktionalen Zweckbau"

           (Stadion / Mantelbau als Urbaner Wohnraum für ca.1000 Menschen

           plus Komplettbepflanzung als sog. "vertikaler Garten nach Demeter- 

           Status!

 

                 Während im weiterhin friedlich ruhenden Wolfswinkel, Wissenschaft und Urbanes -Wohnen „entspannt

                 geistige Großtaten" hervorbringen.

 

                  Die in meinem Konzept zu bebauende Fläche, ist zum Teil schon versiegelt oder gewerblich

                genutzt.                              Oder mögl. flexibel nutzbar geplant.

    

               Am Flugplatz verlieren die Flieger etwas deren reichlich vorhandenen genutzten Flä-che, was mit etwas

               kreativer Umgestaltung sicherlich recht problemlos kompensiert werden kann.

               Die geplante Parkfläche plus Parkdeck bei XXXL ist schon versiegelt und die SC-Plaza entsteht um die eh

               geplante  Endhaltestelle (Momentan Brache, teilweise versiegelt) herum, und die von mir in Erwägung ge-

               zogene Rodia-Solvay Parkplatz-Mitnutzung als Teil ei-nes Sponsorings zwischen Rhodia-Solvay und SC-

               Freiburg betrifft einen schon existierenden Parkplatz, ebenso das von mir angedachte, umfassende Park-

               latz-Management im Bereich des „Gewerbe und Event-Parks Brühl“: von Ikea bis Freiburger Messe und

               vorderem Parkplatzbereich auf dem Instituts-Areal.

               Der vordere Bereich Der Multi-Parkplatz-Straße, an der Madison-Allee, könnte auch als eine tlw. mit Büro-

               gebäuden überbaubare und überquerbare ca. 2000qm große Tief-garage gestaltet werden die den Bewoh-

               nern und Nutzern des Institutsgebietes und Urbanen-Wohngebietes Wolfswinkel in Teilen als Sammelga-

               rage für das weitestgehend Auto-freie Gesamtgebiet zur Verfügung steht. Wäre natürlich auch an anderer

               Stelle noch zusätzlich machbar.

 

 

                               Zeitgemässes Mehrzweck-Stadion plus div. Infos:

 

             

 

 

 

              1      Straßenbahn Endhaltestelle: überbaut mit zentralem, kultigem Rondell-Gebäude.

                        Urbanes Wohnen für ca. 100 Menschen, als vertikaler Garten bepflanzt nach De-

                        meter Status..

                     Ideale Anbindung an den öffentlichen Verkehr, ohne zusätzliche Haltestellen!

 

 

                2      Die Bushaltestellen an der Hermann-Mitsch Straße  sind gleich an der Ecke.

 

 

              3      Zufahrt / Abfahrt    4) Zufahrt / Abfahrt  Parkplatz / Parkdeck Hermann-Mitschstraße

 

 

              5      Ampelanlage

 

 

                6      Zufahrt / Abfahrt    7 Zufahrt / Abfahrt   9 Zufahrt / Abfahrt   Madison Allee

 

                8      Zufahrt / Abfahrt  Granada-Allee    (nur bei Spielen und ähnl. Großereignissen genutzt)

 

 

               10      Sponsoren-Parkplatz   Rhodia / Solvay  

 

 

               11      Max. flexible Multi-Parkplatz-Straße ( Option Tiefgarage  / mehrere Tiefgaragen).

                         Die Seite zur Graslandebahn (ca. 20m breit), kann während  der Spielfreien Zeit, da

                         nicht beparkt, als ergänzende Notfläche für Segelflieger zum landen einbezogen wer-

                         den. Der vordere Bereich an der Madison-Allee könnte auch als eine tlw. mit Büro-

                         gebäuden überbaubare und überquerbare ca. 2000qm Tiefgarage gestaltet werden

                         die den Bewohnern und Nutzern des Institutsgebietes und Wohngebietes Wolfswinkel

                         in Teilen als Sammelgarage für das weitestgehend Auto freie Gesamtgebiet zur Verfü-

                         gung steht.  

 

 

                12     Parkplatz mit Parkdeck 

 

 

                13     SC Plaza

 

 

                14    Südlicher Platz

 

 

                15    Sonnen-Terrasse,  Gastro-Terrasse  Div.

 

 

                16    Sponsoren-Übungsplätze  Rhodia / Solvay

 

 

                17    Übungsplatz mit evtl. Nutzung durch Institute 

                        Momentan versiegelte Fläche / Parkfläche wird entsiegelt. Öffentliche Talentschmiede,  

                        Talent-Suche.

 

 

                18    Segelfliegerlandebahn   

 

 

                19     Flugplatznutzer müssen „etwas“ zusammenrücken

 

 

                19    Urbanes Wohnen oder zur Not Uni / Institute usw. (Eine von vielen Möglichkeiten

                        folgt unten als  Ergänzung)

 

 

                20    Parkplatzmanagement

 

 

                  Europaweit einmalig!

                 Der gesamte Komplex als multifunktionaler Gewerbe Komplex (Als wichtiger Bestandteil,

                 des von Ikea bis Freiburger-Messe reichenden Gewerbe-Event Parks Brühl), wenn der

                 Fußball-Geld-Gott hadert, … damit die Finanzierung langfristig gesichert ist. Mit Mantelbau

                 ca. 60000qm Fläche für Urbanes Leben / Wohnen für ca. 1000 Menschen komplett als verti-

                 kaler Garten bepflanz nach "Demeter Status".

 

 

 

               Nutz-Fläche um das Stadion:  ca. 25500qm  incl. Optionen

 

                 2)  Die SC PLAZA: Vorplatz mit Endhaltestelle ca. 8500qm

 

               10) Das Rondell: im Zentrum der Endhaltestelle: Kiosk, Fanshop oder Diversem. 

 

                1) Parkplatz: ca. 6000qm    4) Park-Deck: optional ca. 6500qm 

 

                3) Seitlicher Platz: ca. 3000qm   4) Terrasse  /  Gastro:  optional ca. 1500qm 

 

                6)  7)  8)  Zufahrten und Abfahrten    9)Ampelanlagen

 

                Nicht ganz unwichtig!  Die neben der Endhaltestelle, an der Hermann-Mitscht Straße schon vorhan-

                denen  Bushaltestellen.

 

 

             Stadionnutzfläche plus der verbleibenden Restfläche für XXXL Lutz

 

              XXXL LUTZ   Restfläche:   1)  ca. 13000qm   2)  9000qm    =   ca. 22000qm

 

 

              Stadion Bereich (ohne Stadion) 

 

                 3)  Parkplatz: ca. 6000qm  4)  Parkdeck:  6500qm  =  ca. 12500qm

 

                 5) Vorplatz SC PLAZA:  ca.  8500qm  

 

                 6) Seitlicher Platz: ca. 3000qm  7) Terrasse. ca. 1500qm 

 

                 Gesamt:  ca. 25500qm 

                 ohne die Parkplatzstraße im Institutsbereich sowie Rhodia / Solvay Sponsorenparkplatz oder andere Parkplätze

                 des geplanten Parkplatzmanagement.

 

                 Wenn die „Flugplatzbetreiber (Flieger) nein sagen und ihren großzügig genutzten Platz weiterhin groß-

                 zügig nutzen wollen, ohne die Vorteile einer derartigen Verbindung mit einem Stadion evtl. Multi-Ge-

                 werbekomplex wahrzunehmen, und nur auf der von Harter ins Spiel gebrachten „Spiegelvariante oder

                 nichts“ beharren sollten, ist mein Konzept natürlich ebenso gestorben, wie wenn XXXL Lutz-Mömax

                 deren Mitverantwortung (Solidarität!) für die Kommune und Region in der dieser seine Geschäfte macht,

                 schlicht ignorieren sollte, was auch für Rhodia Solvay gilt. 

 

                 Und was leider, so befürchte ich zur eskalierenden „neoliberalen Entwicklung“ im mehr und mehr tarn-

                 grün großkotzigen Tarngrün Schilda-Freiburg21 (ehem. Freiburg) wo inzwischen offensichtlich Stadt-

                 planung nach Schilda-Gutsherrenart betrieben wird; und wo den betroffenen Bürger/innen nur ein eher

                 „fragwürdiges (durch manipulative Teilinformation) Mitspracherecht“ zugestanden wird, dessen Ergeb-

                 nis dann, die schon von Oben vorgedachte / vorgekaute  Planung möglichst euphorisch befürwortet. 

                 Und den Großkopferten nicht in die Quere kommt. Und Polit-Profis wissen wie man das anstellt. (Bsp.

                 Bürgerentscheid zum Wolfswinkel.

    

                 Aber die Hoffnung dass der Geld u. Polit- Adel „etwas geerdet seine gesellschaftliche (gemeinschaft-

                 liche!) Verantwortung begreift… stirbt zuletzt!

 

 

Tarngrün Schilda-Freiburg 21:

Die "Zukunftweisende" tarngrüne kommunale

Party-Zone mit den "Säulen der Toleranz" im

Südwestdeutschen Raum, und der New Party-

Charta von Freiburg:

"Bäume müssen uns einfach lieben"!  Denn Wir interagieren mit dem "noch verbleibenden und kooperierenden Teil der städtischer Natur" ...

auf absolut vertrauensvollem:"Hallo Baum du

alter Kumpel", Basis! 

 

Edeka liebt Lebensmittel und wir unsere Bäu-

me und die heilende Urkraft einer respektier-

ten Natur.

 

 

 

 

 

Wenn wir wegen akuter Ideenlosigkeit,

sprich: echtem Schilda-Hirnschmalz die

Autos nicht verdrängen können....

 

 

 

 

 

Verdrängen wir eben ideenlos Schilda-

Hirnschmals-gerecht innerstädtische

Natur und Spaziergänger.

 Alles geile, heile, heile Ego-Bio...oder... was?!?

Unser exzessives immer, immer Mehr, muß

(wider) natürlich profitabel, irgendwie (dop-pelmoralisch!) gesichert werden.

Deshalb für unsere Konzeptlossigkeit über-

all Wind ernten und nochmals ernten... bis

keiner mehr weht. Nur so verhindern wir

die Klima-katastrophe, denn diesen ganz

banalen Ernte-Wind braucht ausser uns un-reflektierten Besser-ÖkoSchwachmaten na-

türlich keine Sau.

Und hauptsache mein 2,5 Tonnen schwerer

SUV fährt zertifiziert "Umwelt-freundlich".

Fakt:

Ein sich geradezu mega-phallisch (hirnlos) vermeh-

render Global-Parasit, mit zufriedenem "Echt-Mann Gott" ("seit hirnlos fruchtbar und mehret euch hirn-los"!) 

sorgt ebenso (hirnlos!) für die Sicherung des geradezu zynischen Energieaufwandes seiner mega-phallisch un-gebremsten, destruktiven Expansion,...   nein destruktiven Explosion!

Devise: Nehmt den stahlharten Hammer zwischen euren Beinen und macht euch dieses ganze Erden-Weib mit

allem was da kreucht und fleucht untertan.

So wie ihr alles schwuchtelige, unwürdige und ungläubige Geschmeiß "gnadenlos knechten" sollt.

 

Unreflektiert selbstgerecht forcierte Mutation von Naturlandschaft! Aus Natur-Landschaft (Natur-Panorama)

wird Ego-Bio Industrie-Landschaft (Industrie-Panorama)! Scheiß drauf! Die Hauptsache es gibt genug "Ego-

Bio Natur" - konformen "Öko-Strom" für meinen 2,5 Tonnen E-SUV mit echt fetten 350PS!     

                      

                                                                                     

 

     Tarngrün Schilda-Freiburg21:

     So verwirklicht Tarngrün effektiv Schilda Privat-

     Verkehr!

     Die Wirksamkeit unseres EGO-Grünen Verkehrskonzeptes für Freiburg

     dokumentieren diese zwei drei Photos bestens! Hier kann man eindeutig

     erkennen wozu es führt wenn zig Millionen Euro an falscher Stelle sinnlos

     verbrannt... äh, mit Schilda-Weitsicht investiert werden!  

  

 

    My "Ego-Bio Town"  Schilda-Freiburg21:

     Solange die Leute ungestört ihre geilen Absturz-Partys machen

      können... stellen sie schlicht keine unnötigen, kritischen politi-

      schen Fragen!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© symBadische Senioren / pro Grundgesetz